Regional, frisch & pfiffig!






 RINDERTATAR 

 Vor- oder Hauptspeise, Sie entscheiden! 
 

Rezept für vier Personen

Zubereitungszeit 15 Minuten


Ich liebe alle Formen von Tatar. Ob mit Gemüse, Obst, Fleisch oder Fisch, Tatar rockt bei mir regelmäßig in der Küche. Gerade auf der Gourmet-Safari à la KüchenRock durch Italien genieße ich in dem ein oder anderen Restaurant bereits die Zubereitung. Ich schätze es, wenn die Zubereitung direkt am Tisch zelebriert wird. Jedes Mal gibt es etwas Neues für mich zu entdecken. Diese Tricks sind unbezahlbar, denn sie haben einen direkten Einfluss auf die persönliche Geschmackswelt. 

Bereite ich Tatar selbst zu, kaufe ich stets beim Metzger meines Vertrauens.

Mein Rindertatar mit italienischer Note empfehle ich stets direkt nach dem Kauf zuzubereiten um es direkt zu genießen. Zum Tatar serviere ich frischen Pflücksalat mit Käutern der Saison. Die Frische schmeckt man! Dazu reiche ich frisch gebackenes Brot. 

Die Zubereitung kann man nicht ganz genau mit Grammangaben notieren, ich probiere es trotzdem. Hier fließt einfach etwas Freestyle mit ins Rezept ein. 


 ZUTATEN 

 Rindertatar 

500 g Rindertatar
2 kleine Schalotten

1/4 Bund Petersilie
1/4 Bund Schnittlauch

2 Eigelb

Etwas Mittelscharfer Senf
Tabasco

2 Esslöffel hochwertiges Olivenöl
Kapern 
Salz & Pfeffer

 

 Salat der Saison 

Kräutersalat der Saison
Cocktail Tomaten
 

 ZUBEREITUNG 

In eine große Schüssel gebe ich das Rindertatar.
Salz, Pfeffer, etwas Tabasco und der Mittel scharfer Senf werden direkt dazu gegeben.

Die Schalotten schälen und in ganz kleine Würfel schneiden.

Die Petersilie und den Schnittlauch gut waschen, trocken tupfen und dann klein hacken.

Alles kommt nun mit in die Schüssel und wird zusammen mit einer Prise Salz, Pfeffer, etwas Tabasco und dem Mittelscharfen Senf vermengt. Wer einen Dijon-Senf hat nimmt diesen. Wer Kapern mag gibt einige dazu. 

Das Eigelb mit einer Gabel in einer Schale schaumig schlagen.

TIPP: Ich schlage das Eigelb mit zwei Gabeln. Die Gabeln halte ich dabei wie einen kleinen Fächer. 

Ist das Eigelb schaumig, kommt es zum Rindertatar dazu und alles wird einmal gut vermengt.

Portioniert wird entweder wieder im Freestyle, Sie sehen das Beispiel im Foto oder mit einer runden Form.

Auf dem Tatar dekoriere ich mit 3-4 halbierten Schnittlauchstangen, Petersilie oder einer große Kaper.

Der gemischte Salat rockt je nach Saison und rundet das Geschmackserlebnis ideal ab. Hier verzichte ich auf eine Vinaigrette. Gern reiche ich einfach ein hochwertiges Olivenöl, Aceto Salz und Pfeffer dazu. Jeder kann sich dann den Salat selbst anmachen.

Tipp: Das Brot vor dem Servieren rösten. 



 Weitere Rezepte à la KüchenRock 

Pfifferlingtatar

Spargeltatar

Tatar mit Radie, Radieschen, Kresse & Co.

Wildkräutersalat