Typisch VENEZIANISCH

 

 CICCHETTI FIEBER 

 So schmeckt Venedig I Teil 2 



Setzen Sie sich dazu, gönnen Sie sich den KüchenRock durch Venedig und probieren Sie am Ende das ein oder andere Rezept aus. 
 

Aus tiefstem Herzen freue ich mich Sie ein Stück weit mit nach Venedig zu nehmen, mit Ihnen durch die Gassen der Lagunenstadt zu laufen, den Flair dieser Stadt aufzusaugen, meine gliebten Cicchetti mit einem guten Schluck Wein zu gießen und das ein oder andere Rezept à la Nonna mit Ihnen zu teilen. Haben Sie bequeme Schuhe an? Prima, dann kann es los gehen.

Bei meinem letzten Besuch in Venedig wollte ich sie alle probieren, die typisch venezianischen Cicchetti, die es nur dort gibt. Diese dünnen Brote mit den kreativen Kunstwerken in Sachen Aromenzauber. Die traditionellen Bacaros (= Bars), die oftmals über Generationen hinweg von der Familie betrieben werden, bei denen die Rezepte für die verschiedenen Aufstriche für einen überlieferten Schatz stehen, die wollte ich finden. Ich habe sie gefunden, ein Cicchetti nach dem anderen probiert und einen der guten italienischen Weine dazu genossen. Übrigens, die Hausweine sind unbedingt empfehlenswert. Der italienische oder sollte ich besser sagen, der venezianische Flair und die Lebensfreude sorgen bei mir stets für ein Glücksgefühl.

Sie haben es bestimmt schon bemerkt, ich habe mich in Cicchetti verliebt. Gott sind die aromatisch! Kreative, kleine Zaubereien sorgen für ein Gaumenfeuerwerk. Streetfood kann man in Venedig auf höchstem Niveau genießen, man sollte dazu die touristischen Straßen verlassen und in die malerischen Gassen gehen. Und das BESTE, Cicchetti sind nicht teuer.

Cicchetti, die kleinen Köstlichkeiten, Snacks, beliebt bei Einheimischen & Touristen. Was in Spanien die Tapas, in Italien die Antipasti und in Bayern die Schmankerl sind, sind in Venedig die Cicchetti. Und fängt man einmal mit Ihnen an, dann kann man nur schwer aufhören. Zu den kleinen Köstlichkeiten trinkt man oftmals einen guten Schluck Wein und genießt. Auf dünn aufgeschnittenem Baguette kommen kreative Kompositionen von Gemüse, Fisch, Fleisch und Käse, die für ein Gaumenfeuerwerk sorgen, zum Einsatz. Auf den ersten Blick sind die Kunstwerke für den Gaumen wirklich kreativ. Ich hätte mir zum Beispiel nie vorstellen können, dass die Kombination von Thunfisch-Creme mit Kakao so köstlich schmeckt.



Neben jeder Menge Highlights für den Gourmet steht das Sightseeing und der Flair der Lagunenstadt für einen großen Mehrwert. 


Meine neuen "Lieblinge" gibt es natürlich auch an den touristischen Plätzen und Straßen neben Tramenzzino & Co.. Die Qualität dort war allerdings nie so überzeugend, es geht besser. Ich empfehle in die Seitengassen zu gehen und die kleinen, alten Weinbars, die man hier Bacaro nennt,  aufzusuchen. Kommt man mit den KüchenRockern ins Gespräch, so hört man immer wieder, dass die Cicchetti nach den überlieferten Rezepten der Nonna und dem Nonno zubereitet werden. 



Ich war begeistert von den Kombinationen und Aromen. Unterwegs in Venedig trifft man immer wieder auf die kleinen Läden mit den Spezialitäten. 


Bei meinem letzten Streifzug durch Venedig habe ich zwei für mich besondere Bacaros gefunden.



Von Generation an Generation werden die Geschäfte und Rezepte übergeben. 


Das Schiavi - Vini al Bottegon: Man fühlt sich schon beim Betreten wohl. Eine lange Theke mit einer großen Auswahl begeistert. Auch die Auswahl der Weine ist groß. An einer der Wände entdecke ich jede Menge Fotos, die die Geschichte der Besitzer erzählen. Ein Cicchetti € 1.50 und die Auswahl der unterschiedlichen Beläge ist groß. Das Weißbrot ist dünn aufgeschnitten und der Belag großzügig. Die Art der Kombination der Zutaten, die dann Schicht für Schicht aufeinander finden, trägt jeweils die individuelle Handschrift der Food-Künstler. Im Schiavi habe ich fast alle probiert.
Platz 1 teilten sich: 

  • Trüffel, Gambarini und Artischocken mit weißer Stockfisch-Creme und Garnele
  • Tunfisch und Meerrettich

Das Bacaro All`Arco: Es erwartet einen eine typisch italienische Atmopsphäre. Auch hier treffen sie übrigends Einheimische, was ich immer für ein gutes Zeichen halte. Der Innenbereich ist klein, im Aussenbereich sitzt man an kleinen Holztischen, kann das Geschehen um sich herum beobachten und genießen. Mit den Gästen kommt man schnell ins Gespräch. Über Genuss tauscht man sich einfach gern aus.
Meine Favoriten: 

  • Stockfisch-Creme und Ei und Kaviar
  • Alles mit Trüffel


Impressionen – Impressionen – Impressionen





 FAZIT 
Jetzt beim Schreiben will ich sofort Koffer packen um nach Venedig zu fahren. Ich liebe diese Stadt, den Gusto, Flair,... ach, einfach alles!!! In Venedig empfehle ich die kleinen Cicchetti-Bars, weit ab vom Tourismus. Nehmen Sie sich Zeit, kommen Sie mit den Menschen in Gespräch, Entschleunigen Sie und genießen Sie! Übrigens, in den etwas versteckten Gegenden von Venedig findet man auch die typisch venezianischen Restaurants. Diese Stadt garantiert Italienfeeling pur, Aromenzauber und Genuss.
 

 Weiter lesen…