Werbung I Paradies in Bayern

 

 SO SCHMECKT BAYERN  


 Wo Romantik & Natur verwöhnen 
 


Ein Blick – ein Traum – eine Reise in eine romantische Vergangenheit. Das Schlossgut Oberambach ist wie eine Insel mitten in Bayern. 


Die Reihe – SO SCHMECKT BAYERN – begeistert Sie und das begeistert mich. DANKE! Die Resonanz bei Facebook und Instagram war zu den Kurzberichten bereits so groß, dass ich voller Freude abends schreibe und schreibe. Bayern gilt es zu jeder Jahreszeit zu entdecken. Auf einer dieser Touren habe ich ein besonderes Juwel entdeckt. Hier soll sich bereits König Ludwig II. sehr wohl gefühlt haben. Sie können sich denken, in welche Gegend es dieses Mal geht. Richtig, mein Weg führt mich an den Starnberger See. Genauer gesagt nach Oberambach, einem sehr kleinen und beschaulichen Dorf am Ostufer. Auf einem Hügel thront das Biohotel Schlossgut Oberambach, ein Paradies für Genießer. 

Ich freute mich sehr über die Einladung und auf alles, was ich im Vorfeld bereits gelesen habe. Es sollte mich ein Refugium zur Erholung, Sport, Yoga, Meditation und jeder Menge Genuss- & Gourmet-Momente erwarten. 

Kurz bevor man zum Hotel kommt, fährt man durch einen Wald und danach liegt das Schlossgut in voller Pracht vor einem. Vorfahren, aussteigen, den Alltagsstress von sich streichen, um sich eine Auszeit zur Erholung zu gönnen. Erholung ist für jeden etwas anderes und so ist es sehr schön, dass an diesem Ort jeder das finden kann, was ihn interessiert, berührt und begeistert. 

Die Anlage liegt erhöht auf einem Hügel und verwöhnt mit einem zauberhaften Blick auf den Starnberger See. Der Gesamteindruck mutet mich bayerisch-mediterran an. Wie einige Plätze um den See, ist auch dieser märchenhaft. Gewollt wurden bestimmte Wiesen naturbelassen und man spürt vom ersten Moment an die Verbundenheit zur Region. 



Die Location ist auch ideal für Hochzeitsgäste. Bei meinem Aufenthalt fand eine Trauung an diesem wunderbaren Ort statt. Es war wie im Märchen. 


Das Biohotel Schlossgut Oberambach steht für ein besonderes schönes Juwel. Ich treffe den Geschäftsführer Maximilian Schwabe und freue mich, dass er mich durch das Resort führt. Ich finde es spannend etwas zur Philosophie des Hauses zu erfahren. Einige Stationen habe ich für Sie festgehalten. 
 

Herr Schwabe, Geschäftsführer des Hotels, leitet das Familienunternehmen erfolgreich. Die Philosophie, der Natur aktiven Raum im Leben zu geben, ist im Resort spürbar und lädt zur Entspannung ein. 

 

Das Anwesen präsentiert sich mit einem großen Hauptgebäude, dass aus dem ehemaligen Gutshaus, Bauernhaus und der Tenne mit Stallungen besteht. Alles wurde nach dem damaligen Kauf liebevoll renoviert. Ein so zauberhaftes Anwesen steht selbstverständlich unter Denkmalschutz. Diese Art von Refugien müssen geschützt werden. Besonders schön finde ich, dass man den alten Charakter in allen Zügen erhalten hat.


 

Hier sorgen alte Mauern für einen märchenhafte Esprit. Die modernen Elemente fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein. 
 


Liebe zum Detail! Das Resort präsentieren sich gediegen, mit persönlicher Note und exklusivem Charakter. 


Am eigenen Seegrundstück genießt man Ruhe und einen verführerischen Blick auf das Wasser. Es stehen einige Liegen und Schaukeln zur Entspannung zur Verfügung. 
 

Wie wir durch die Aussenanlagen schreiten komme ich mir wie im Paradies vor. Mit einem Gespür, die Natur in Szene zu setzen, wurden unterschiedliche Bereiche geschaffen, die den Gäste, wenn sie nicht am hauseigenen Bootssteg sind, als Rückzugsort dienen. Ich bin von der Vielseitigkeit begeistert und habe meinen Lieblingsplatz bereits gefunden. Er ist am Bioteich. Von hier kann ich den Sonnenuntergang entspannt genießen.





Auch der Teil, der einem den Blick auf den Starnberger See ermöglicht, steht mit seinen Schwingschaukeln zur Entspannung und Meditation zur Verfügung. Ich spüre Schritt für Schritt, dass ich mich entspanne. An diesem Ort war ich vorher noch nie und trotzdem fühle ich mich bereits verbunden. Das Bewusstsein für die Natur berührt mich. 



Ist das nicht traumhaft! Mitten im Park gibt es verschiedene Rückzugsorte, die gerne von den Gästen genutzt werden. 

 

Genuss ist… den Moment zu schätzen. 


An das Hotelgrundstück grenzt die eigene Farm, auf der Gemüse und Obst in Demeter-Qualität angebaut werden. Die kulinarische Philosophie – „Farm to Table – macht sich beim Frühstück, Lunch und Dinner geschmacklich bemerkbar.

 


Seine eigenen Produkte vor der Haustüre anzubauen ermöglicht den KüchenRockern dem Gast Gerichte mit frischen und gesunden Produkten servieren zu können. 

 

Wer nicht an den hauseigenen Strand am See gehen möchte, der liegt am Bioteich oder unter einem der großen Bäume auf dem großzügigen Gelände. Den Gästen Erholung und Entspannung zu ermöglichen gehört selbstverständlich zum Gesamtkonzept. Man wird auf natürliche Art und Weise zur Ruhe – Ruhe und Ruhe eingeladen. Ich finde in der heutigen Zeit, in der es oft schnell und hektisch ist, steht gerade die Ruhe für einen wertvollen Schatz. 



Die Anlage ist so liebevoll und persönlich gestaltet, dass ich mich kurz nach Ankunft bereits sehr wohl fühle. Auffallend ist der herzliche und authentische Service in allen Bereichen. Ich freue mich auf entspannte Tage und jede Menge Natur- & Fooderlebnisse.
 



Egal wo der Blick auf dem Gut hinfällt, man entdeckt stets liebevoll gestaltete Details, die im Kontext sehr stimmig sind. 


 FAZIT 

Ein Ort, an dem man sich schon beim Vorfahren wohl fühlt, den Wert kann man mit Sternen nicht beschreiben. Sich wohl fühlen, zu genießen und Kraft zu tanken, das ist hier sehr gut möglich. 



Zu diesem Beitrag wurde ich freundlicher Weise vom Schlossgut Oberambach Bio-Hotel & Vitalzentrum eingeladen. Dies hat aber keinen Einfluss auf meine Berichterstattung gehabt.

 

  Lesen Sie mehr zu...  

...SO SCHMECKT MÜNCHEN

...Gourmet-Wanderung am Starnberger See
 

 

Bei FaceBook und Instagram gibt es auch eine Menge dazu zu entdecken.