Werbung I Gourmet-Wanderung am Starnberger See

 

 Gourmet-Wanderung 

 

 Wandern und genießen, eine ideale Kombination 


Alte Gutshäuser erzählen Geschichten, stehen für einen Mehrwert in Sachen Kulturgut und laden zum Träumen ein. Die Gourmet-Wanderung am Starnberger See startet für mich am Schlossgut Oberambach. 


Rund um den Starnberger See gibt es besondere Locations, Restaurants und Hotels zu entdecken. Gerade im Bereich der Kulinarik punktet die Region und setzt mit vielen lokalen Manufakturen auf Qualität. Im Rahmen meiner Einladung auf Schlossgut Oberambach durfte ich eine Gourmet-Wanderung erleben und ich muss sagen, ich war begeistert. Kommen Sie ein Stück weit mit und genießen Sie. Zeit & Lust? Wunderbar, dann kann es los gehen. 

Wie kommt man zu einer Gourmet-Wanderung, werden Sie sich fragen. Diese ist für Gäste und Einheimische von verschiedenen Restaurants und Hotels kreiert worden. Die Tickets sind im Tourismusverband, bei allen beteiligten Hotels und Restaurants erhältlich. An Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien empfiehlt es sich vorab zu reservieren. Die Reservierung in den verschiedenen Restaurants übernimmt in der Regel das Hotel. Ich finde, es ist wichtig, dass die Organisation im Vorfeld einfach läuft, denn so steht der Genuss stets im Vordergrund. 

 

Genuss ist… etwas besonderes zu erleben!


Ich starte am Schlossgut Oberambach mit einem Aperitif, der ohne und mit Alkohol bestellt werden kann. Meine Entscheidung: Apfel-Quitte, ohne Alkohol. Die Wahl war perfekt. Bei meiner Tour schien die Sonne und sorgte der blaue Himmel für Bilderbuchwetter. Der Platz auf der Schlossterrasse steht natürlich für eine Location, die verzaubert. Wenn ich hier sitze, habe ich stets das Gefühl in einem der erfolgreichen Heimatfilme als Statistin mit zu spielen. Romantik pur!


Der Aperitif stand für den köstlich, erfrischenden Auftakt zur Gourmet-Wanderung. 


Inspiriert vom perfekten Start in das Vergnügen ging es es dann zur Vorspeise weiter in Richtung Landgasthof Huber am See. Für jedes Restaurant ist im Flyer ein Gutschein vorbereitet, hier wird auch die Strecke beschrieben. Herrlich, wenn man zwischen den Gängen Bewegung genießt, Abwechslung erfährt und ganz nebenbei neue Restaurants kennen lernt. Ich bin schon ab der ersten Station ein Fan von dieser Gourmet-Wanderung. 


Auf dem Weg vom Schloßgut Oberambach zum See ist Wald-Baden angesagt. Bäume, Wiesen und jede Menge Naturerlebnisse.


Vom Schlossgut Oberambach geht es durch die Natur, runter in Richtung See und nach nur 15 Minuten stehe ich vor dem Land Gasthof Huber. Ein großes Hotel und Gasthaus, das sich ursprünglich und im bayerischen Stil präsentiert. Das Schild „Herzlich willkommen“ begrüßt und für mich heißt es: „Rein ins Vergnügen!“ 

Am Wochenende und zu Feiertagen empfiehlt es sich unbedingt zu reservieren. Der erste Blick verrät, dass der Gasthof kein Geheimtipp mehr ist. Ich finde einen wundervollen Platz, komme direkt unkompliziert mit den anderen Gästen ins Gespräch und werde von einem netten Ober gefragt, was ich essen möchte. Ich zeige ihm meine Karte von der Gourmet-Wanderung und kann zwischen bestimmten Vorspeisen wählen. Ich habe perfekt gewählt. Es kommt ein großer, gemischter Salat mit Käse und naturbelassenen Oliven. Genau richtig hier am Starnberger See! Bayrisch-mediterran! 

 


Frisch, pfiffig und großzügig präsentiert sich die Vorspeise und sorgt für einen gesunden Start der Wanderung. 

 

Da ich alleine unterwegs war, habe ich den unkomplizierten Austausch mit den anderen Gästen am Tisch genossen. Sie kannten die Gourmet-Wanderung noch nicht und ich hatte die Möglichkeit davon zu erzählen. Begeisterung! 



Am Ostufer des Starnberger See sorgt der romantische Weg für Abwechselung, da es stets etwas zu entdecken gibt. 


Den nächsten Gang, die Hauptspeise werde ich mir verdienen und ich mache mich von der Vorspeise gestärkt, am Seeufer auf den Weg. Links  gilt es die wunderschönen, teilweise noch alten Häuser und rechts den See und die jeweiligen Strand-Grundstücke zu bewundern. Mein Ziel ist der Buchscharner Seewirt. Es geht durch Ambach, ich laufe gemütlich, sehe eine Menge und genieße die circa 45 Minuten Gehzeit. 

Bewegung zwischen den Gängen, das ist ganz nach meinem Geschmack. Die Abwechslung zwischen den Restaurants ist inspirierend und man freut sich auf das, was man erlebt und sieht. So eine Wanderung kann man auch sehr gut mit der Familie und mit Freunden unternehmen. Ich war bei der Wanderung alleine, kam mit verschiedenen Gästen und Wirten ins Gespräch und dazwischen habe ich die Ruhe genossen. Eine ideale Kombination!

Ich hätte nicht geglaubt, dass ich mich so auf den Hauptgang freue. Nach einer guten Stunde saß ich durstig und hungrig im Gastaus Buchscharner Seewirt, blickte zufrieden auf den See und durfte wieder zwischen verschiedenen Gängen wählen. Das Schnitzel wurde genau so serviert, wie ich es schätze! Hauchdünn und klasse paniert. 



An jeder Station der Gourmet-Wanderung kann der gast zwischen verschiedenen Gerichten wählen. So berücksichtigt das Konzept die Vorlieben der Gäste. 


Die Tour endet dort, wo sie für mich begonnen hat, im Schloßgut Oberambach. Ich freue mich über das Dessert – Beeren-Süppchen mit gebackenem Holunder und Eis. Was für ein Genuss! Ich liebe die Welt der Wildkräuter. Holunder rockt gesund und abwechslungsreich! Übrigens, auf meiner Wanderung habe ich einige Holunder-Sträucher gesehen, Blätter und Blüten gesammelt. Diese werden getrocknet und begleiten mich über das Jahr. Einige habe ich gleich mit Balsamico zum Immun-Essig angesetzt. 
 


Wenn KüchenRocker mit dem, was ihnen die Natur schenkt zaubern, entstehen Gaumenfeuerwerke, die den Gast verwöhnen. Herrlich!


Auf eine gelungene Gourmet-Wanderung, die ich unbedingt empfehlen kann! 

 

 FAZIT 

Die Gourmet-Wanderung am Ostufer des Starnberger See kann ich unbedingt empfehlen. Die Wanderung wird mit 2,5 Stunden ausgeschrieben. Da ich es liebe in Ruhe zu essen, dabei die Natur und Gespräche zu genießen, bin ich auf eine Gesamtzeit von fast 5 Stunden gekommen. Die Tour kann man sehr gut allein, zu zweit und in der Gruppe empfehlen. Denken Sie daran zu reservieren. 
Zum Ende noch eine kleine Bitte, wenn Sie die Tour erlebt haben, dann schreiben Sie mir doch, wie sie Ihnen gefallen hat. 


Zu diesem Beitrag wurde ich freundlicher Weise vom Schlossgut Oberambach Bio-Hotel & Vitalzentrum eingeladen. Dies hat aber keinen Einfluss auf meine Berichterstattung gehabt.


 

  Lesen Sie mehr zu...  

...SO SCHMECKT MÜNCHEN 

 

Bei FaceBook und Instagram gibt es auch eine Menge dazu zu entdecken.