Werbung I SO SCHMECKT‘S IM SALZBURGER LAND

 

 MOUNTAIN RESORT EDELWEISS 

 So schmeckt`s im Salzburger Land 



Hat man einen Platz gefunden, an dem man sich als Gast wohl fühlt, dann darf man sich glücklich schätzen, denn das Urlaubszuhause wird für Entspannung sorgen. 


Auf eine grandiose Zeit mit kulinarischen Genuss-Momenten!


Österreich hat eine Menge zu bieten, die kaiserliche Geschichte, die herrliche Natur, die Burgen und natürlich die besonderen Hotels und Resorts mit ihren individuellen Schwerpunkten. So freute ich mich sehr über die Einladung vom Mountain Resort Edelweiss zur Genuss-Reise ins Salzburger Land, denn das Thema Genuss passt perfekt zu KüchenRock und ich hatte schon von der spektakulären Erweiterung des Resorts gehört. 

Voller Vorfreude und Spannung fuhr ich vor und stürzte mich ins Vergnügen. Groß, imposant fügt sich das 4 Sterne Haus in die Bergwelt ein, ich möchte sagen, das Resort schmiegt sich an den Berg an. Schon beim Weg zur Rezeption wird, ob der Großzügigkeit der Räume und dem modernen Alpin-Flair klar, dass auf den Gast Luxuswelten warten. An der Rezeption angekommen, werde ich herzlich begrüßt, checke ein und genieße zum Start in die Genuss-Tage ein Glas Champagner. 



Die Rezeption besticht mit einem faszinierenden und spannenden Design. Die Steinwand, die im Resort immer wieder aufgegriffen wird, transportiert in Kombination mit den Holzelementen, den Alpin-Flair gekonnt. 


Die Region positioniert sich klar im sportlichen Freizeit-Segment. Im Winter steht sie für ein Ski- und Schneeparadies, ab Frühjahr kann man Stunden lang wandern, klettern, golfen und vieles mehr. Besonders hervorzuheben ist die Spezialisierung auf die GenussWelten, zu denen jedes Hotel sein eigenes Konzept erarbeitet hat, aber auch die Region themenübergreifend zusammenarbeitet. Ich freue mich auf ein Gourmet-Dinner mit Weinbegleitung, eine Wein-Roas durch das Dorf und Erholung pur. 

Look & Feel sprechen den modernen Hotelgast an. Geschmackvoll sorgen die Holzelemente, in Kombination mit Natursteinwänden, für das oftmals gefragte alpine Lebensgefühl, mit einer Prise Luxus. Auffallend ist der angenehme Duft, der die Sinne verwöhnt und einen durch das Resort begleitet. 

Das Zimmer präsentiert sich stimmig zum Gesamtdesign und steht für den geliebten Rückzugsort im Urlaubszuhause. Die Großzügigkeit bietet Platz zur Entfaltung und der Balkon und Blick auf das Dorf motivieren zu Aktivitäten in der Region.


Die Holzelemente werden im gesamten Resort immer wieder aufgegriffen und sorgen für ein ganzheitlch, äußerst geschmackvolles Bild. 


Das Hotel Edelweiss ist ein familiengeführtes Hotel, bei dem alle Generationen an einem Strang ziehen, das wird beim anstehenden Rundgang klar. Die persönliche Note ist stets spürbar und zeigt einmal mehr, dass an diesem Ort die Philosophie, alles für den Gast zu tun, aktiv gelebt wird. Visionen in dieser Größe kann man tatsächlich sicherlich nur mit einem guten Familienzusammenhalt umsetzen.

Ich beziehe die Suite und treffe Karin und Peter Hettegger, Inhaber und Geschäftsführer, des Resorts an der Rezeption. Karin Hettegger erzählt mir über die spannende Erweiterung, bei der ein halber Berg abgetragen wurde. Im Anschluß führt sie mich durch das Resort und auf die Baustelle. Dabei berichtet sie so lebendig und voller Liebe, dass ich sofort spüre, mit welchem Einsatz sie dieses, ich möchte sagen Lebenswerk, mit ihrem Mann, der Familie und dem gesamten Team umsetzt. Unterwegs auf der Baustelle komme ich durch zahlreiche Zimmer, Suiten und die atemberaubenden Penthaus-Wohnungen. Auch die Wellness- & Spa-Oase, mit Innen- und Aussenpool, faszinieren mich. In meiner Fantasie sehe ich bereits alles fertig vor mir. Was hier entsteht ist unglaublich und ich frage mich immer wieder, wie man solch einen Mut, zu einem so großen Projekt haben kann. Wie ich höre, dass die Baustelle bereits ab Juli 2019 bezugsfertig sein wird, bin ich sprachlos. Ganz ehrlich, ich verfolge zur Zeit die Fertigstellung gespannt, drücke die Daumen und freue mich schon jetzt auf den ersten Besuch nach der Eröffnung. Menschen, die Visionen leben faszinieren, begeistern und motivieren mich. 



Später sitze ich mit Karin und Peter Hettegger zusammen und sie zeigen mir den beeindruckenden Film, der den Anbau des Hauses dokumentiert und sie berichten über die ein oder andere große Herausforderung. Grandios, wie diese Familie Visionen lebt und Herausforderungen meistert. 



 Im Gespräch mit Karin und Peter Hettegger 


Links: Karin und Peter Hettegger leiten das von der Familie betriebene – Mountain Resort Edelweiss – mit persönlicher Note und sorgen so bei ihren Gästen für besondere Wohlfühlmomente. Rechts: Der Film über die Entstehung des Anbaus fasziniert und dokumentiert eine unglaubliche Geschichte, die schon jetzt, kurz vor Eröffnung meinen größten Respekt verdient.
 


 Wie ist das Resort entstanden? 
Es ist eine langjährige Planung vorangegangen, bei der bereits zu Beginn feststand, dass wir ein Hotelresort werden. Ein Resort, in welchem Paare, Erholungssuchende, Aktive, Familien und Seminargäste Platz finden und die Urlaubsmomente genießen.

 Wie würden Sie die Philosophie des Hauses beschreiben? 
Das Edelweiss Salzburg Mountain Resort ist ein Resort mit Qualität und Herzlichkeit und bester Dienstleistung. Ein Ort wo man ankommt, gern bleibt und auf alle Fälle wieder zurückkehrt.

 Look & Feel stehen für eine echte Wohlfühloase. Wessen Handschrift trägt das Haus?  
Viele Gespräche mit der Gastgeberfamilie in Kombination mit unserem Architektenbüro Köck & Bachler. Die Feinheiten im Innenbereich haben mit Sicherheit eine starke Prägung durch Herrn Hettegger bekommen. 

 Was war die größte Herausforderung in Bezug auf die  Erweiterung?  
Die Mitarbeiter und unser Team auf die Veränderung einzustimmen und die neue Philosophie des Haues umzusetzen. Wir haben uns alle zusammen auf eine Reise begeben und steuern dem Ziel entgegen. 

 Ihr Unternehmen wird durch die Familie geführt. Der Familiengeist war für mich direkt beim ersten Gespräch spürbar. Wie ist die Arbeitsaufteilung?  
Jeder der Familienmitglieder hat seinen Bereich im Haus. Natürlich gibt es dann auch Arbeiten, die alle zusammen erledigen.

 Wie sehen die nächsten Ziele aus?  
Viele glückliche Gäste und ein voll gebuchtes Haus mit einer einzigartigen Qualität, sodass wir unseren Gästen ein Urlaubszuhause bieten können, in das sie immer gern wieder kommen. 


Kulinarik verführt! Traditionelle und kreative Gerichte, die hauptsächlich mit Produkten aus der Region rocken, sorgen für aromatische Genuss-Momente. Die Menüfolgen werden charmant serviert und gerade der Service sorgt immer wieder für die persönliche Note, die jedem Gast das Gefühl gibt, einzigartig zu sein. Zu der kulinarischen Genusswelt, für die Küchenchef Alexander Hettegger verantwortlich ist, empfiehlt es sich, sich auf die Weinempfehlungen des Hauses zu verlassen. Eine Weinbegleitung sorgt für den gelebten Luxus des Gourmets.




Fasziniert war ich von dem abwechslungsreichen kulinarischen Konzept, das sich ohne Schnick-Schnack präsentiert. Bereits das Frühstück steht für den idealen Start in einen Tag. Klasse fand ich den eigens konzipierten Raum für Säfte, Drinks & Co. Ich schätze es mit einem gesunden Saft aus Gurke, Zitrone, Ingwer in den Tag zu starten. 

 

Der Restaurantbereich präsentiert sich sehr gemütlich und was besonders hervorzuheben ist, das sind die verschiedenen Nieschen, in denen man als Gast seine Privatsphäre schätzt. 


Zu Genuss-Wochen im Hause gibt es Weinproben, unterschiedliche Verkostungen, wie die Rum-Verkostung, bestimmte Aktivitäten, die je nach Jahreszeit, in Kooperation mit anderen Hotels im Ort, einladen. 

Die Wein-Roas, die an den Genuss-Tagen stattfand, hat eine unglaubliche Freude bereitet. Die Gäste der Region und Einheimische erleben an diesem Abend eine Art Staffellauf von Hotel zu Hotel. In jedem Hotel erwartet den Besucher ein anderer Winzer und ein kulinarisches Erlebnis. Eine tolle Idee, die aller Orts für beste Laune sorgte. 

Für das kulinarische Konzept zeichnet sich Küchenchef Alexander Hettegger verantwortlich. Ich treffe ihn an der Bar des Hauses und habe mich gefreut, dass auch er sich spontan Zeit für ein kurzes Interview à la KüchenRock genommen hat. 
 


Mit Liebe zubereitet, persönlich und stets mit einigen Informationen zu den Produkten serviert. Die Weinbegleitung rundet die Genuss-Momente perfekt ab. Jeder Abend startet mit einem kulinarischen Gruß aus der Küche. 


 Wie würden Sie Ihre Küche im Resort Edelweiss beschreiben? Wie ist sie definiert?  
Unsere Küche basiert auf drei Säulen: GRENZENLOS, REGIONAL & VEGAN. Wir versuchen so gut es geht regionale und saisonale Speisen azubieten

 Welche Rolle spielen regionale Produkte in Ihrer Küche?  
Sie stehen für das Herz unserer kulinarischen Kreationen. 

 Was ist Ihnen in punkto authentische Küche besonders wichtig?  
Mit meinem Team möchte ich eine klare Linie ohne Schnick Schnack, eine Küche auf höchsten Niveau bieten. Das größte Lob für mich ist die Zufriedenheit der Gäste. 

 Welche Gerichte auf Ihrer Karte sind für die Region typisch?  
Das klassische Wiener Schnitzl und der Tafelspitz. Speziell die regionale Küche ist sehr deftig und wird bei uns eher auf den Almen serviert.

 Was bedeutet Achtsamkeit beim Kochen für Sie? 
Achtsamkeit ist ein wichtiges Thema. Mir ist es erst einmal wichtig diese im Team zu leben, somit steht die menschliche Basis für ein gutes Fundament unserer Arbeit. Dazu kommt die kulinarische Philosophie, die uns verbindet. Wir kochen gern mit Produkten aus der Region, gehen nicht verschwenderisch und unachtsam mit unseren Ressourcen um und engagieren uns.

 Die Welt der Weine wird wie gelebt?  
Ein guter Tropfen rundet jeden Gang auf seine Art und Weise gekonnt ab. Unser großer Weinkeller hat eine Menge besondere Weine zu bieten. Das Wissen um die Kulinarik und die Welt der Weine versuche ich täglich meinen Mitarbeitern zu vermitteln. Hier arbeitet die Küche mit dem Service und dem Sommelier eng zusammen. 





Nach einem sportlichen Tag, bei dem man lange Zeit in der Region unterwegs ist, gilt es sich im Fitnessraum noch einmal gezielt zu betätigen. Das Hotel Edelweiss brilliert mit einem lichtdurchfluteten, großzügigen Fitness-Raum, der mit modernen Geräten ausgestattet ist. Wer an einer Yoga- oder Pilates-Einheit teilnehmen möchte, kann dies. Das tägliche Programm sieht kostenfreie Einheiten vor. Im Schwimmbad können die Gäste ihre Bahnen schwimmen.



Im Fitnessraum erwarten einen neue Geräte und der Blick nach draußen verwöhnt. Bewusst hat man den Fitnessraum nicht im Keller platziert. 


Das Resort spricht jede Generation an und so lädt das Wasser-Rutschen-Paradies zu bestimmten Zeiten, an denen die Wasser-Rutsche eingeschaltet und beaufsichtigt ist, ein. Natürlich werden hier Erwachsene zu kleinen Kindern und rutschen mit den Kindern um die Wette. Eine phantastische Halle und ein Paradies für Wasser-Ratten. 



Hier nur ein kleiner Einblick in die Wasserrutschen-Landschaft. Faszinierend war die Großzügigkeit und der hohe Sicherheitsfaktor, auf den die Inhaber des Resorts großen Wert legen. Die Zeit, in der die Rutsche in Betrieb ist, ist stets von Fachpersonal beaufsichtigt. 


Die Saunalandschaft & Spa-Welt lädt zum Verwöhnen ein. Das jetzige Angebot ist bereits großzügig und so wird einmal mehr klar, dass nach der Eröffnung der Erweiterung, das Resort sicherlich zu einem der größten in Österreich zählen wird. 

Nach einem abwechslungsreichen Tag schätzt man es gepflegt zu dinnieren. Ein Menü mit Weinbegleitung oder Weinprobe ist in diesem Hause keine Seltenheit. Wie zum Event starte ich mit einem Champagner beim Empfang, werde dann an meinen Platz gebracht und darf ein Menü mit Aromenzauber erleben. 


Der Restaurant- und Barbereich stehen für das Herz des Resorts. Hier treffen sich die Gäste gern, kommunizieren, genießen und erleben entsprechend dem Abendmotto
musikalische Darbietungen. 



 Fazit:  Das Mountain Resort Edelweiss steht für einen Kraftplatz, der in Genusswelten einlädt und für jede Generation etwas zubieten hat. Das Resort zählt sicherlich zu den herausragenden Verwöhnhotels in Österreich. Mit Spannung erwarte ich nun die Eröffnung der Erweiterung des Resorts, denn hier ist spektakuläres zu erwarten. Ganz besonders gespannt bin ich auf das Penthouse mit der großen Küche und den verschiedenen Möglichkeiten zum exklusiven KüchenRock im eigenen Urlaubszuhause. 


Zu diesem Beitrag wurde ich freundlicher Weise vom Mountain Resort Edelweiss eingeladen. Dies hat aber keinen Einfluss auf meine Berichterstattung gehabt.