Hier rockt die Kuchen-Vitrine à la Mama!

 

 Café am See 

 Wie bei Mama 


Einen ausgedehnten Spaziergang mit anschließendem Besuch im Kaffeehaus verbinden steht für eine herrliche Lebensqualität à la KüchenRock.
 

Kaffeehaus ist nicht gleich Kaffeehaus. Ich wähle je nach Stimmungslage ein Kaffeehaus, Restaurant oder eine Bar aus. Bei diesem Ausflug an den Starnberger See hatte ich Lust etwas à la Mama verwöhnt zu werden. 

Meine liebe Freundin Sindy schlug mir das Café am See in Seeshaupt vor. Da sie selbst noch nicht dort war, fuhren wir mit doppelter Neugierde im Gepäck in Richtung Seet. „Klein, herzlich geführt und köstliche Kuchen!“, so eilte der Ruf unserem Besuch voraus. Wir waren gespannt und voller Vorfreude.

In Seeshaupt haben wir direkt an der Hauptstraße einen Parkplatz gefunden und uns einen kleinen Schaufenster-Bummel gegönnt. Spaziergänge am See liebe ich. Die Luft ist herrlich und die Stimmung stets etwas mediterran. Am Wochenende ist man natürlich nicht allein unterwegs. Allerdings ist diese Seite des Starnberger Sees noch nicht so überfüllt. Wir haben uns eine Stunde am Wasser gegönnt. Vorab Kalorien verbrennen ermöglich anschließend Genuss ohne schlechtem Gewissen. Unser Ziel war das Kaffeehaus und ich bildete mir einen Apfelstrudel mit viel Sahne ein. Kennen Sie das, wenn man etwas ein Gericht im Kopf hat und bereits nur die Vorstellung für Aromenzauber sorgt?


Der Blick von der Terrasse verwöhnt, lädt zur Entspannung ein und ves gibt stets etwas am und auf dem Wasser zu entdecken. 

Das Café am See: Klein, fein und in direkter Seelage. Nachdem wir unseren Platz auf der Terrasse, mit Blick auf den See gefunden hatten, führte uns unser Weg direkt an die Kuchen-Vitrine. Herrlich! Es duftet und der Anblick zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Schon in der Vitrine sahen die verschiedenen Kuchen frisch, saftig und mit Liebe gebacken aus. Ich muss zugeben, dass die Entscheidung welcher der Kalorienbomben meine sein wird etwas schwer viel. Ich hatte wie vorab verraten den Apfelstrudel mit Schlagsahne im Kopf und da dieser seinen festen Platz auf der Karte hat wurde mein Wunsch erfüllt. Ich liebe Sahne auf dem Kuchen und wenn der Apfelstrudel noch warm ist, dann kann ich von der Kombination nicht genug bekommen. Jeder Bissen ein Genuss! Preisleistung im Café am See ist sehr gut und die Qualität fantastisch. 


Ein kleiner süßer Traum: Warmer, sebstgemachter Apfelstrudel mit frischer Schlagsahne und etwas Mandeln. 


Die herzliche Bedienung, die übrigens zum Plausch noch etwas Zeit hat, verriet uns, dass der Inhaber früher Schiffskoch war und vor circa 19 Jahren am Starnberger See landete. Neben den verschiedenen Kuchensorten gibt es Stanberger-Schmankerl aus dem See.

Übrigens, jeder Platz war besetzt. Ich finde dies ist stets ein Zeichen für eine hohe Zufriedenheit der Gäste. Im Gespräch mit anderen Gästen erfahre ich, dass einige bereits Stammgäste sind. Verstehe ich voll und ganz! Ich werde auch wieder kommen. Das Motto: Sehen & gesehen werden führt hier nicht Regie! Man ist angenehm entspannt. 
 

 FAZIT 
Wer ein kleines, liebevoll geführtes Kaffeehaus am Starnberger See, mit Charakter à la Mama sucht, für den ist das Café am See in Seeshaupt sicherlich ein gute Empfehlung. Preis-Leistung ist sehr gut. Atmosphäre entspannt und herzlicher Service.