Ein Feiertag fürs Nudelglück



 WELTPASTATAG = WELTNUDELTAG  

 Ein Feiertag fürs Nudelglück 



"Kochen macht glücklich!", so lautet das Motto von Danielle Fußstetter von KüchenRock. Am Weltpastatag wird die Pasta selbst gemacht, das ist Ehrensache! 


Am 25. Oktober ist Weltnudeltag oder besser gesagt Weltpastatag. An diesem Tag wird die Pasta gebührend gefeiert. Kann man komisch, lustig oder verrückt finden – auf jeden Fall dreht sich am 25. Oktober eine Menge um das Nudelglück. An kreativen Rezepten fehlt es auf keinen Fall. Nudeln sind weltweit bekannt, geschätzt und beinahe jeder kennt mindestens ein Nudel-Rezept. Ich finde man sollte die Feste tatsächlich so feiern, wie sie fallen und wenn sich jemand schon die Mühe gemacht hat, einen Tag zu Ehren der Pasta im Kalender zu platzieren, dann lassen wir uns nicht lumpen und feiern an diesem Tag die Pasta nach allen Regeln der Kunst. Ist doch Ehrensache!

Schwierig ist es nicht den Weltpastatag zu feiern. Die Nudel wird entweder selbst zubereitet oder sie kaufen die Pasta fertig. Natürlich gilt es dann eine köstliche Sauce zu zaubern. Bei KüchenRock finden Sie einige kreative Pasta-Rezepte. Ich liebe Spaghetti, Tortellini und Co.! Am 25. Oktober fertige ich die Pasta selbst. Das Nudelglück schmeckt köstlich und sorgt bei der Familie und Freunden für Applaus. Frisch auf den Tisch – besser geht es nicht! Der Teig ist einfach zuzubereiten. Tipp: Gönnen Sie sich Zeit und sorgen Sie für gleichmäßige Bewegungen beim Kneten des Nudelteig.


Rezept Nudelteig mit Ei (Eiweiß und Eigelb) 




 Zutaten  

250 g gemahlenes Mehl/ Hartweizen
2 Eier
2 EL sehr gutes Olivenöl
Etwas Salz, Muskat (frisch aufgerieben)


 Zubereitung  

Das Mehl kommt auf die Arbeitsfläche, in die Mitte geben Sie das Ei und Olivenöl. Außen auf das Mehl kommt das Salz und wer möchte gibt etwas Muskat dazu. Mit der Gabel langsam das Ei verrühren und dann von der Mitte aus immer mehr Mehl einrühren. Das machen sie so lange, bis sich eine Teigkugel geformt hat.

Wer sich das Einrühren des Mehls sparen möchte, der gibt alle Zutaten in eine Schüssel und knetet sie mit dem Handrühre durch. Da ich die Pasta mit Italien verbinde, habe ich immer das Gefühl, dass ich mehr mit den Händen arbeiten möchte und so rühre ich das Mehl oft langsam in das Ei mit dem Olivenöl ein.

Die Teigkugel wird nun mit den Händen im gleichmäßigen Rhythmus ungefähr 10 Minuten durchgeknetet. Dann kommt sie auf einen Teller und wird mit einem sauberen Geschirrtuch abdecktet. Stellen Sie die abgedeckte Teigkugel für circa 1 Stunde in den Kühlschrank. 

Nach der Stunde den Teig mit dem Rollholz ausrollen bis eine gleichmäßig dicke Pastaplatte von circa 2 mm entstanden ist.

Jetzt ist Kreativität gefragt, denn der Teig ist fertig. Je nach Gericht schneiden Sie den Teig zu. Bei Streifen achte ich darauf, dass sie gleich breit und lang sind. Der Teig ist auch für Tortelini geeignet. 




Wie ich das erste Mal bei einem Kochkurs für Pasta in Italien war, war ich erstaunt, wieviele unterschiedliche Variationen an Nudelglück aus diesem einfachen Pastateig entstehen. Lange, kurze, kreative, runde,… Pasta. Der Pastateig ist wirklich einfach zuzubereiten und ermöglicht einem dann den kreativen KüchenRock. 

Wie kommt Farbe ins Spiel? Eine bunte Nudel entsteht zum Beispiel durch den Rotebetesaft, Spinat oder auch der Tinte vom Oktopus. Ein Löffel der Flüssigkeit reicht aus. 





In der Zeit, in der die Pastakugel im Kühlschrank ruht bereite ich die Füllung vor.


Rezept für die Ricotta-Füllung  


 Zutaten 

400 gr. Baby-Blatt-Spinat (frisch)
175 gr. Ricotta 
2 Eier
Salz, Pfeffer


 Zubereitung  

Den Blatt-Spinat waschen und im Topf mit etwas Wasser kurz dünsten. Den Spinat in ein Sieb geben und das Wasser gut ausdrücken. Nun wird der Spinat fein geschnitten oder gehackt und kommt mit dem Ricotta, Salz und Pfeffer in eine Schüssel. Alles zusammen gut vermengen und kaltstellen. Die Masse ist fertig.


Rezept für Ravioli, Tortellini & Co.


Wenn sie mit dem Pasta-Teig Ravioli oder Tortellini zubereiten wollen, dann schneiden Sie zwei gleich große Platten zu. Die Breite sollte circa 5 cm haben.
Geben sie dann jeweils mit 1 cm Abstand die Spinat-Ricotta-Füllung mit einem kleinen Löffel auf die Platte.
Bedecken sie nun mit der zweiten Pasta-Platte die kleinen Portionen der Füllungen.
Rund um die Füllung wird die obere Platte auf die untere festgedrückt und dann werden die Tortellini entsprechend mit einem Rollschneider zugeschnitten.

Die gefüllte Ravioli zieht im Salzwasser 5 Minuten. Probieren Sie eine, ob sie bereits durch ist.




Ein Nudelglück ist einfach zuzubereiten. Man muss sich nur etwas Zeit nehmen. Es lohnt sich auf alle Fälle!


Noch ein kleiner Hinweis zum Schluss! Der Weltpastatag sollte bitte nicht mit dem Spaghetti-Tag am 4. Januar oder dem Tortellini-Tag am 13. Februar verwechselt werden. Es gibt eine Menge Food-Tage die gefeiert werden. Ganz ehrlich, ich finde das herrlich. In meinen Augen kann es nicht genug Anlässe für Food-Parties geben.

In diesem Sinne – viel Freude mit der Pasta à la KüchenRock! 


Weitere Rezepte à la KüchenRock

Pasta Amore: Spaghetti aglio e olio

Pasta Amore: Spaghetti all`amatriciana

Pasta Amore: Pappadelle Salbei