FOOD FÜR DIE SEELE: Alle können warten!



 DIGITAL FASTEN –  DIGITAL DETOX 

 Ich bin nicht on!  


DIGITALE FASTEN – DIGITALES DETOX – Es ist wichtig einfach mal AUSZUSCHALTEN und den Blick für die wirklich wichtigen Dinge zu genießen. 
 

Wann waren Sie das letzte Mal ON?

24 Stunden immer erreichbar! Immer – für  jeden und überall. Und natürlich auch im Urlaub. Das kann nicht gesund sein! Körper und Seele brauchen ihre Zeit um Energie aufzuladen. Eigentlich ganz logisch! Aber wenn es um einen selbst geht sieht man oftmals weg. Bei KüchenRock gibt es deshalb neben Rezepten, die Sie zubereiten können Rezepte zum nach leben. 

Ich gönne ich mir von Zeit zu Zeit das DIGITALE FASTEN – DIGITALES DETOX. In vielen Hotels kann man inzwischen sein Handy und alle digitalen Geräte an der Rezeption beim Einchecken abgeben. Gute Idee!

Mein erstes Mal in Sachen DIGITALES FASTEN habe ich geplant. Eigentlich unglaublich! Ich erinnere mich doch tatsächlich noch an die Zeiten, wo es noch kein Handy gab. Oh Gott! Jetzt habe ich mich fast hinsichtlich des Alters geoutet. Macht nichts, ich würde es auch einfach sagen. Noch einmal zurück zur Planung meines Digital Detox Wochenendes zu Hause. 

Im Vorfeld habe ich jede Menge gesunde Sachen für Smoothies und die grüne Küche eingekauft. Das ist natürlich nicht zu einem Wochenende zum DIGITALEN FASTEN nötig. Es passt aber sehr gut zu KüchenRock. Da ich noch ein Festnetztelefon besitze war ich im Notfall erreichbar. Handy, iPad, Laptop wurden ausgestellt und in die Ecke gelegt. Der Fernseher und das Radio blieben aus. Ruhe! Ruhe! Ruhe! Ja, die kehrte ein. 

Die ersten zwei Tage waren irgendwie komisch. Der Griff zum Handy und der Check bei Instagram oder Facebook gehören schon beinahe zum stündlichen Ablauf. Jetzt konnte ich einmal nichts davon sehen, nicht antworten, nicht posten, nicht stattfinden. 

Turnschuhe an und ab in die Natur! Rauf aufs Fahrrad und los geht’s! Einfach nur da sitzen und nichts tun. Gespräche in Ruhe und Zeit haben.

Schon nach drei Tagen konnte ich bemerken, wie gut das DIGITALE FASTEN tut. Plötzlich kommt man auf den Geschmack. Probieren Sie es aus! 

Mails, SOZIALE NETZWERKE, … – alle können warten! Wenn man mal etwas verpasst, der nächste Event, das nächste Highlight kommt bestimmt und auch die Antworten auf Fragen geschäftlicher Natur können sich in Geduld üben. 

Und wie das gut tut! FOOD FÜR DIE SEELE, dafür steht das DIGITALE FASTEN, das ich unbedingt à la KüchenRock empfehle!