GENUSS VERBINDET! Kochen in Bella Italia...



 ITALIEN  – Dolce Vita 


 Lebensfreude – Lebensqualität & Lust auf mehr  




Die Küche in anderen Ländern & Regionen kennenzulernen ist spannend und steht für einen wertvollen Mehrwert, denn das ein oder andere Rezept sorgt anschließend für Urlaubsstimmung Zuhause. 


Italien steht für Lebensfreude – Sonne – Meer – Familienfreundlichkeit – Dolce Vita & kulinarische Genusswelten. Die Italiener wissen zu leben. Sicherlich ist dies auch ein Grund, warum so viele Deutsche sehr gern ihren Urlaub in Bella Italia verbringen. LEBENSFREUDE – Wann immer ich in italien bin, die gute Laune ist spürbar und steckt an. LEBENSQUALITÄT – Sie nehmen sich Zeit und leben nicht im Hamsterrad. LUST AUF MEHR – Von all den positiven Prädikaten bekommt man nicht genug. Das sind auf jeden Fall einige Gründe, warum es mich zu jeder Jahreszeit magisch in Richtung Stiefel zieht. 

Kulinarisch hat Italien eine Menge zu bieten. Das fängt beim Cappuccino in der Früh an und hört abends beim mediterran zubereiteten frischen Fisch mit Gemüse aus der Region auf. In meiner Vorstellung sehe ich – La Mamma – kochen, die Familie zusammen kommen, sich austauschen und Stunden lang die Spezialitäten der – Cucina La Mamma – genießen. Ich weiß, ich weiß, auch in Italien hat sich die Struktur der Großfamilie verändert. Aber man darf doch noch etwas träumen. Und wenn ich es aus meinen Erfahrungen beurteilen darf, so würde ich sagen, dass die Form der Großfamilie in Italien noch sehr gut besteht. Diese Art der Gemeinschaft erlebt man sehr nah und oftmals mit einer italienischen Familie bei der Oliven-Ernte. 

Was dieses Land kulinarisch zu bieten hat ist schon spannend. Wo fange ich an? Lassen Sie mich mit den Oliven beginnen. Spanien und Italien sind die größten Olivenöl-Produzenten. Bin ich mit dem Auto unterwegs fällt das natürlich durch die vielen Olivenbaum-Plantagen auf. Beinahe jede Region hat sein spezielles Olivenöl und ist stolz darauf. Ein Bauer, der auch Olivenöl herstellt meinte letztens zu mir, dass es mit den Oliven wie mit dem Wein und den Frauen ist. Man muß sie verstehen, pflegen – ja, mit ihnen gut zusammen leben. Ich muß schmunzeln, die Reihenfolge war genau diese. Die Liebe zu dem, was er macht war in jedem Satz spürbar. Und tatsächlich, die Qualität der Olivenöle ist äußerst unterschiedlich und somit auch der Geschmack. Von den unterschiedlichen Aromen konnte ich mich bei einem kleinen Tasting von Olivenölen überzeugen. Ein wirklich gutes Olivenöl wird mit Leidenschaft hergestellt und sorgt für einen gesunden Lebensstil.




WildFood – NatureFeeling – Kunst aus der Natur – Erlebnisse verbinden und sorgen für unvergessliche Momente. 


Und schon sind wir beim Thema Food-Reisen. Food-Reisen sind keine Kaffee-Fahrten, bei denen einem etwas verkauft wird. Heute stehen Food-Reisen für inspirierende, abwechslungsreiche Erlebnisse mit echtem Mehrwert und sind hipp. Dazu zählt zum Beispiel die Oliven-Ernte im Herbst. Zuerst erfährt man wie die Ernte abläuft, dann ist man Teil der Ernte-Gemeinschaft und später erlebt man, wie das "flüssige Gold" in der Oliven-Mühle gepresst wird. Auch das Einlegen von frisch geernteten Oliven steht für ein bemerkenswertes Highlight. Letztes Jahr habe ich das erste Mal nach der Ernte Oliven eingelegt. Im Vorfeld hatten mir viele berichtet, dass sie es bereits erfolglos ausprobiert haben. Mit Geduld, Liebe und "Zuspruch" für die Oliven und den richtigen Tipps eines italienischen Freundes ist es mir sehr gut gelungen.

 Oliven einlegen 



Kochen ist gesund – Achtsamkeit à la KüchenRock! Wer die Olive einschneidet wird mit dem Wässern 2 - 3 Wochen brauchen, da die Bitterstoffe in der Olive so schneller ausgeschieden werden. Ansonsten dauert es einfach länger und Sie nehmen sich die Zeit. Schon an dieser Information ist zu bemerken, dass das Einlegen von Oliven auf jeden Fall zur Entschleunigung im eigenen Leben beiträgt. 2 - 3 Wochen werden die Oliven täglich gewässert. Alle 24 Stunden kommen sie in ein frisches Wasserbad. 

Während der Zeit des Wässerns habe ich immer mal wieder eine Olive probiert. Unglaublich wie sie sich geschmacklich verändert. Nach 2 Wochen schmeckte sie kaum noch bitter, der natürliche Geschmack der Olive hatte sich entfalten. Nach 3 Wochen waren die Oliven für das Salzwasser bereit. 

Hochwertiges Meersalz wird in einem großen Topf Wasser verrührt, dazu kommen die Oliven und dann wird allens in Gläser umgefüllt. und gut verschlossen. Weitere 2 Wochen bereiten sich nun die Oliven auf ihren Auftritt vor. Je nach Lust und Laune kommen die Oliven dann in eine Mischung aus Olivenöl, Knoblauch und Salz (Geschmacklich mein Favorit ) oder aus Olivenöl und Kräutern. Natürlich kann man sie auch blanco servieren. 

An dieser Stelle möchte ich Ihnen keine Reise zu einer Oliven-Ernte verkaufen. Wenn ich Sie auf den Geschmack einer solchen Food-Reise zur Oliven-Ernte gebracht habe, dann erkundigen Sie sich in Ihrem Hotel oder Resort Ihrer Wahl wo es dieses Erlebnis zu buchen gibt. Die Oliven-Ernte wird gern angeboten. In Italien kann man diese Erlebnis-Reisen auch beim Agriturismo (Bauernhof I Manufaktur) direkt buchen.

Was man noch erleben kann, das sind Genuss-Abende im Agriturismo, dem Bauernhof, auf dem man als Gast die Oliven-Erne miterlebt. Die Bauern servieren hier oftmals all ihre Schätze des eigenen Anbaus und man darf ein mehrgängiges Menü erleben. Natürlich stehen diese Produkte für qualitativ hochwertige Erzeugnisse mit Aromen-Vergnügen. Auch ein gemeinsamer Kochkurs steht oftmals für ein echtes Highlight. Gemeinsam den Pasta-Teig kneten, Kräuter ernten und eine grandiose Soße zaubern, nach alten Rezepten aus der – Cucina La Mamma – kochen und später in großer Runde genießen. Aber auch einige Besuche von Gourmet-Restaurants in der Region lassen eine solch abwechslungsreiche Food-Reise zu einem unvergesslichen und exklusiven Erlebnis werden. 

Sie merken, ich komme ins Schwärmen. Kochen ist gesund & bereitet Freude – Achtsamkeit à la KüchenRock! Ich freu mich, wenn Sie sich für sich und Ihre Genuss-Momente Zeit nehmen und wir gemeinsam den Spirit von KüchenRock genießen. 









 Weitere interessante Beiträge 

Achtsamkeit à la KüchenRock – Kochen ist gesund!

Interview mit Silvan Brun - Master of Olive Oil