WERBUNG I Für Wein & Kulinarik wird die Südsteiermark in der Gourmet-Szene mehr als geschätzt. Ausgewählte Hotspots...



 SO SCHMECKT DIE SÜDSTEIERMARK 

 Aromenzauber – Gourmetkunst – Naturerlebnis 



Idylle pur trifft auf grandiose kulinarische Kreativität. Auf dem Weingut von Erich und Walter Polz treffe ich Johanna Kohlenberger, die einen der bekanntesten Buschenschanks der Region betreibt. 


In der Reihe SO SCHMECKT... präsentiere ich Ihnen in diesem Beitrag eine Kompositionen aus besonderen Erlebnissen. Die Südsteiermark hat viel zu bieten. Die Weine der Region werden weltweit geschätzt, die Kulinarick rockt mit Aromen aus dem regionalen Anbau und die Natur verzaubert mit Ursprünglichkeit, lädt zu kulinarischen Wanderungen ein. 

Ich freue mich immer sehr meinen lieben Freund Walter Polz und seine Familie in der Südsteiermark zu besuchen. Sein Weingut, das er mit seinem Bruder Erich zusammen führt, zählt zu den größten in der Region. Gut, allein die Größe sorgt natürlich nicht für einen grandiosen Wein. Polzweine stehen für Qualität, sind in der Gourmet-Szene bekannt und werden gerne getrunken. Ich habe mich sehr über die Einladung vom Weinhotel Gut Pössnitzberg im Spätfrühjahr gefreut. Bei Facebook und Instagram gab es schon einige Beiträge dazu. Übrigens, es lohnt sich stets bei den SOZIALEN MEDIEN von KüchenRock vorbei zu sehen, denn hier gilt es zum Beispiel die Interviews bewegt zu erleben und natürlich nehme ich Sie von Zeit zu Zeit ein Stück weit mit auf eine kulinarische Reise.

Wie ich von meiner Reise durch die Südsteiermark zurück war, habe ich mich direkt hingesetzt, um über meine Eindrücke zu schreiben. In diesen Momenten erlebe ich eine Tour noch einmal. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich inspirieren, erleben Sie Culinary-Travel à la KüchenRock. 

 
GENUSS IST... wie ein Winzer in der Südsteiermark zu wohnen. 


Das Weinhotel Gut Pössnitzberg ist so geschmackvoll und liebevoll geführt, dass ich unglaublich froh war, in diesem Schmuckstück zu wohnen. Das Gut ist nicht groß und sorgt für einen familiären Flair. Die Athmosphäre ist entspannt, herzlich und unkompliziert. 



Danielle Fußstetter (KüchenRock) und Direktor Rainer Ogrinigg (Weinhotel Gut Pössnitzberg) im Gespräch. Tipps zur Region bekommt man aus erster Hand.


GENUSS IST... die Welt der Weine zu erleben.


Direktor Rainer Ogrinigg sorgt mit seinem Team für ein zweites Zuhause. Im Hotel und in der Region warten auf die Gäste verschiedene Gourmet-Erlebnisse. Übrigens, es wird eine Genuss-Woche angeboten, bei der ein Programm, in Zusammenarbeit mit den besten Gourmet-Resteraunts der Gegend, erarbeitet wurde. Eine Kombination aus kulinarischen Wanderungen, Weinproben und Besuchen in Sterne- und Haubenrestaurants verwöhnt. Rainer Ogrinigg kennt sie alle, die Geheimtipps und organisiert für die Gäste auf Wunsch Genuss-Highlights. 

An den Winzerfesten auf Gut Pössnitzberg sind die Gäste willkommen. An einem der schönsten Plätze wird dann mit Freunden und neuen Bekannten der Weinwelt gefeiert. Dabei spielen nätürlich nicht nur die Weine eine große Rolle. Die Kulinarik erfährt den gleichen Stellenwert. Zu unterstreichen ist, dass im Restaurant Kreuzwirt auf Gut Pössnitzberg, dass von dem jungen KüchenRocker, Daniel Rauter, geführt wird, ein grandioser KüchenRock zu erleben ist. Mit regionalen Produkten sorgt Daniel Rauter für einen gekonnt, autentischen Aromenzauber. Im Gespräch verrät er mir, dass ihm die klare und ehrliche Präsentation seiner Gerichte wichtig ist. Da er selbst Gemüse und Obst anbaut und die Geschmackswelten von "Farm to Table" schätzt, arbeitet er mit vielen Manufaktuer aus der Südsteiermark zusammen. 




Ich empfehle Ihnen den ersten Abend auf Gut Pössnitzberg zu genießen und dann an den Folgetagen mit einer persönlichen Restaurantempfehlung von Rainer Ogrinigg weiter zu machen. An den Abenden, an denen Sie im Hause Polz dinieren, sollten Sie die Weine, des ausgezeichneten Weinguts, testen.


Der Blick vom Restaurant aus ist grandios, denn der große Glasanbau ermöglicht die freie Sicht auf Wälder und Weinberge. Flair pur! Nach einem besonderen Dinner gilt es den Abend mit einem edlen Tropfen ausklingen zu lassen. Am Nächsten Tag steht die Stärkung am reichhaltigen Frühstücks-Buffet auf dem Plan. Diesem schließt sich eine kulinarische Wanderung an. 



Kulinarische Wanderungen sind sehr gut ausgeschildert und in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Etwas Ausdauer und gutes Schuhwerk sind empfehlenswert. 


Unterwegs sein, Weine probieren und im traditionellen Buschenschank einkehren. Wer gerne wandert, für den sind die Touren von Winzer zu Winzer eine wunderbare Empfehlung. Fast jeder Winzer hat seinen eigenen Buschenschank und so lässt sich die Weinprobe kulinarisch perfekt verbinden. Im Hotel und beim Tourismusverband bekommt man verschiedene Wanderungen empfohlen. Lassen Sie sich die Zusammenstellung geben und suchen Sie sich, entspreched Ihrer Vorstellungen, die passende Strecke aus. Gut ausgerüstet geht es dann von Hof zu Hof, Berg rauf und runter. Bei den Touren trifft man stets Wein- & Foodbegeisterte. 
 


Wenn auf den Gut Mahorko keiner da ist, dann ist für die Wanderer ein Raum vorbereitet, der die Geschichte des Weinguts aufzeigt und mit Wasser und Wein für eine willkommene Stärkung sorgt. 


Bei meiner Tour war ich 2 Stunden lang unterwegs. Klasse fand ich die Höfe, bei denen für den Gast oft eine Erfrischung in Form von Wasser und Wein bereit stand, allerdings kein Personal da war. So war es auf dem kleinen Gut Mahorko. Es war zwar keiner da und trotzdem hatten die Gastgeber für eine Möglichkeit der Versorgung gesorgt. Es ging in ein Kellergewölbe, in dem ich durch eine Ausstellung eine Menge über den Hof und den Wein erfuhren. Um sich zu stärken gab es Wein und Wasser und jeder Gast konnte in einer Box Geld etwas einwerfen, um zu bezahlen. Ich hoffe das machen auch alle! Eine schöne Lösung!
 

GENUSS IST... wenn kulinarische Themen vom Wein perfekt ergänzt werden.


An einem Genuss-Wochenende in der Südsteiermark darf die ausgedehnte Weinprobe nicht fehlen und so hatte ich an einem der Tage die Weinprobe bei Erich und Walter Polz eingeplant. 
 




Bei den WEINPROBEN mit Walter Polz erfährt man jedes Mal wieder etwas mehr. Meine Tour startete mit einer Fahrt über die Weinberge, dann fand die Führung durch die heiligen Hallen statt und zum Ende durfte ich eine Auswahl bestimmter Weine probieren. 

Setzt euch dazu und erfahrt etwas zur Geschichte seiner Weine. Eine Erzählung ist mir ganz besonders in Erinnerung geblieben. Der Sauvignon Blanc Therese, zählt zu den BEKANNTESTEN WEINEN der Brüder. Der Wein wurde bei der Hochzeit von Prinzessin Madeleine von Schweden und dem amerikanischen Geschäftsmann, Christopher O`Neill, gereicht. Die Gäste genossen die erste Lage  des Sauvignon Blanc Therese, Jahrgang 2011. Aber wie kam es dazu? Auf den Salzburger Festspielen präsentierte Walter Polz seine Weine, hier war auch der Sauvignon Blanc Therese dabei. Die Mutter von O´Neill war bei den Festspielen und von dem Wein so angetan, dass sie ihn zur Hochzeit ordern ließ. 

 
GENUSS IST... einen besonderen Wein mit einer besonderen Geschichte zu verbinden. 



Köstlich! Köstlich! Köstlich! Jeder Gang im Buschenschank steht für einen anderen Aromenzauber. Die Geschmacksknospen bedanken sich! 


 
Wer auf seiner Tour durch die Südsteiermark den Buschenschank von Johanna Kohlenberger besucht, der sollte nicht mit dem Auto kommen. Die kalten Spezialitäten sind grandios und in der Regel bestellt man Gang für Gang. Auf Wunsch werden die unterschiedlichen, passenden Polz-Weine gereicht. Johanna betreibt einen der bekanntesten Buschenschanks, der in den letzten Jahren von Falstaff mehrfach ausgezeichnet wurde. Genuss-Momente sind etwas herrliches und hier steht jeder Bissen für Genuss!

Wenn ich in der Südsteiermark bin kann man mich mindestens einmal hier antreffen. Ich plante Zeit ein und genieße viele verschiedene Gänge. Natürlich habe ich mich gefreut, dass Johanna mir für KüchenRock einige Rezepte verraten hat. Dazu später mehr. 




Der Winzer Ewald Zeytick schreibt mit seinem Rotwein "Don`t Cry" Weingeschichte. Die Stars der Musikbranche lieben seine Art und seine Kunst in Sachen Wein. 

 
Die Weinstraße entlang gilt es stets immer wieder bei einem anderen Winzer einzukehren, die Weine des Hauses zu testen, die Gespräche zu genießen und wenn man auf den Geschmack gekommen ist, einzukaufen. Für Liebhaber der schweren Rotweine kann ich die Weine von Winzer Ewald Zeytick empfehlen. Ewald Zeytick ist ein Charakterkopf der Südsteiermark und sorgt mit seinen Tropfen für Rock `n` Roll im Weinglas. Ob man einen Wein kauft oder nicht, es lohnt sich bei Ewald Station zu machen. 

Meine Reise durch die Südsteiermark stand für einen Kurzeindruck dieser Region, die so unglaublich viel zum Thema – SO SCHMECKT DIE SÜDSTEIERMARK – zu bieten hat. Die Koffer sind schon gepackt und ich werde Sie à la KüchenRock auf dem Laufenden halten. 



Zu diesem Beitrag wurden mir freundlicher Weise vom  Weinhotel Gut Pössnitzberg Kost & Logie zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinen Einfluss auf meine Berichterstattung gehabt. 



 WEITERE BEITRÄGE ZU SO SCHMECKT DIE SÜDSTEIERMARK 

Besuch auf dem Weingut von Erich und Walter Polz

Rezepte aus dem Buschenschank von Johanna Kohlenberger – Teil 1

Rezepte aus dem Buschenschank von Johanna Kohlenberger – Teil 2