SO SCHMECKT JAPAN: Rinderhackfleisch-Suppe mit Pak Choi & Ramen



 SUPPENPOWER 

 Mit einem Rezept nach Japan: Rinderhackfleisch-Suppe mit Pak Choi und Ramen 




 

Ich verrate Ihnen etwas. Früher mochte ich keine Suppen und jetzt liebe ich sie. Ging es Ihnen vielleicht auch so?

Kreative Suppen sind bei uns zu Hause der Hit. Etwas Zeit nehmen, loslegen und genießen. Natürlich sorge ich mit den Aromen stets für eine Genussreise. Mal geht es in ein anderes Land oder ich sorge für ein kulinarisches Motto. Mit diesem #rezept verreisen Sie nach Japan. 

 

 REZEPT für 4 Personen 


 ZUTATEN 

1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 gr. Rinderhackfleisch

250 ml Rinderbrühe (bitte gern selbst machen!)
Hoi Sin Paste

2 - 3 Pak Choi 
Ramen (je nach Appetit)


 ZUBEREITUNG 

Die Zwiebel in kleine Würfel und die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden.
Butter im Wok erhitzen, die Zwiebel glasieren, dann die Knoblauchzehe und das Rindfleisch dazugeben und zusammen gut durchbraten. 

Die Rinderbrühe wird extra zubereitet. Geben Sie einen Teelöffel von der Hoi Sin Paste dazu. Je weniger Suppe, um so intensiver ist der Geschmack. 

Ist das Hackfleisch fertig, kommt die Rinderbrühe in den Wok dazu. 

Die Ramen koche ich extra und gebe sie wie den frisch aufgeschnittenen Pak Choi zum Schluss, kurz vor dem Servieren dazu. Man kann auch zur Suppe die Ramen extra reichen. 

Gesund, köstlich und sehr aromatisch.